Premiere bei den Werkfeuerwehren von Dillinger und Saarstahl

Offizielle Ernennung zu hauptberuflichen Brandmeister/innen

16. Juli 2021

Erstmals in ihrer Geschichte haben die Saarstahl AG und die AG der Dillinger Hüttenwerke (Dillinger) 11 junge Menschen zum Werkfeuerwehrmann/zur Werkfeuerwehrfrau ausgebildet.

Gemeinsam mit dem Berufsbildungszentrum (BBZ) in Völklingen war es 2018 gelungen, eine entsprechende Landesfachklasse für die Ausbildung im Saarland zu etablieren. Die nun fertig ausgebildeten Werkfeuerwehrfrauen und –männer mussten daher nicht rund 200 Kilometer zur vorher nächstgelegenen Berufsschule ins hessische Rüsselsheim reisen, sondern wurden im Rahmen der dualen Ausbildung am BBZ in Völklingen unterrichtet. Ein attraktives Angebot für junge Menschen, die ihre berufliche Zukunft hier in der Region und bei der Feuerwehr sehen.

Nachdem die 11 Auszubildenden ihre Abschlussprüfungen, die jeweils aus einem praktischen Teil und einem Fachgespräch bestehen, erfolgreich absolviert haben, wurden sie heute offiziell zu hauptberuflichen Brandmeister/innen ernannt. 6 von ihnen, darunter auch zwei junge Frauen, werden ab jetzt die Werkfeuerwehr von Dillinger und 5 von ihnen die Werkfeuerwehr von Saarstahl verstärken.

Info Werkfeuerwehren:

Die Werkfeuerwehr von Dillinger besteht zurzeit aus 75 haupt- und 55 freiwilligen Feuerwehrleuten, zudem unterstützen 13 Notfallsanitäter und 22 Auszubildende das Team. Die Werkfeuerwehr von Saarstahl an den Standorten Völklingen, Burbach und Neunkirchen besteht insgesamt aus 77 hauptberuflichen, 26 freiwilligen Feuerwehrleuten, 6 Notfallsanitätern und 22 Auszubildenden.